Sucheinsatz Bartholomähberg

Sucheinsatz Bartholomähberg

Datum: 30. September 2016 
Alarmzeit: 19:25 Uhr 
Dauer: 21 Stunden 12 Minuten 
Art: Sucheinsatz  
Einsatzort: Bartholomähberg 
Einsatzleiter: Pfefferkorn Rupert 
Mannschaftsstärke: 12 
Fahrzeuge: Hyundai , Pinzgauer  
Weitere Kräfte: Alpinpolizei , Bergrettung Schruns-Tschagguns , Feuerwehr Bartholomähberg , Hundeführer , Libelle , Mantrailer , Polizei Schruns  


Einsatzbericht:

Die Bergrettung Vandans beteiligte sich gemeinsam mit der Bergrettung Schruns-Tschagguns an einer Suchaktion nach einer vermissten Frau aus dem Pflegeheim Bartholomähberg.

Diese verließ nach Angaben der PflegerInnen das Pflegeheim am Bartholomähberg am Donnerstag, dem 29. September 2016 zu einer Wanderung. Dass sie am Abend immer noch nicht zurück war, verunsicherte Niemanden, da sie dies schon öfters gemacht hatte. Als sie jedoch am darauffolgenden Tag immer noch nicht zurückkam, schlugen die PlegerInnen Alarm.

Daraufhin startete die Bergrettung Schruns-Tschagguns gemeinsam mit der Polizei eine Suche nach jener 64-jährigen Frau.

Als sich gegen Abend kein Erfolg einstellte, wurde die Ortsstelle Vandans hinzugezogen, um den Bereich im Gemeindegebiet St. Anton im Montafon abzusuchen.

Gegen Mitternacht wurde die Suche unterbrochen, um am Morgen bei Tageslicht die Suche weiterzuführen.

Am Morgen gegen 7:20 trafen sich die Ortsstellen Schruns-Tschagguns, Vandans, sowie die Feuerwehr Bartholomähberg beim Feuerwehrhaus Bartholomähberg um das Gesamte Gebiet nochmals gründlichst zu durchsuchen. Augenmerkwurde auf die Bereiche um die Berge Itonskopf, Wannaköpfe und Davenna gelegt, da sie dort von Wanderern vermutlich gesehen wurde.

Jedoch verdichteten sich die Beweise, dass die Frau am Freitag gegen Mittag im Vandanser Ortszentrum gesichtet wurde und somit nun überall sein könnte. Daraufhin wurde die Suche nach ihr vorübergehend ausgesetzt, bis genauere Hinweise über Ihren Aufenthaltsort bekannt sind. Die Polizei und die Bergrettung bitten um Hinweise aus der Bevölkerung!