Bergung eines Wetterballons der MeteoSuisse

Bergung eines Wetterballons der MeteoSuisse

Datum: 9. September 2016 
Alarmzeit: 9:30 Uhr 
Alarmierungsart: SMS 
Dauer: 4 Stunden 15 Minuten 
Art: Bergeeinsatz  
Einsatzort: Vandans, Alpe Platzis 
Einsatzleiter: Hans Künzle 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: Hyundai  
Weitere Kräfte: ORF Vorarlberg  


Einsatzbericht:

Am 9. September 2016 war die Bergrettung Vandans für die Bergung eines Wetterballons mit Datenspeicher der MeteoSuisse von einem Baum in der Nähe der Alpe Platzis verantwortlich.

Bergrettungsmann Hans Künzle entdeckte während Arbeiten im Gelände etwas auf einem Baum in unwegsamen Gelände. Bei näherem hinsehen stellte es sich als Wetterballon mit angehängter Messsonde heraus. Er gab diese Meldung an die ZAMG weiter. Daraufhin meldete sich ORF-Wettermann Franz-Michael Hinteregger bei Hans und bat, die Bergung dieses Wetterballons vorzunehmen und dies mit einem Kamerateam beleiten zu dürfen.

So machten sich am 9. September zwei Bergretter und eine Bergretterin auf den Weg um den Wetterballon von diesem Baum herunterzuholen.

Nach kurzem Zustieg kamen die Bergretter und das Kamerateam um F.M.Hinteregger beim Baum an und begannen mit der Besteigung des Baumes und dem Aufbau der Seilbahn um den Datenspeicher abzulassen. Nach der gelungenen Bergung wurde das Kästchen geöffnet und der Absender gefunden. Es war ein Wetterballon der MeteoSuisse.

Die MeteoSuisse lässt jeden Tag um Mitternacht und um Mittag einen solchen Ballon steigen, um Wetter- und Klimadaten aus der Atmosphäre zu sammeln. Innerhalb des Datenkästchens befindet sich ein Aufkleber mit der Adresse und der Bitte das Kästchen zur Auswertung zurückzusenden.

Link zur MeteoSuisse: http://www.meteoschweiz.admin.ch

  • Show All
  • 20160909_Wetterballon