Lawineneinsatzübung Ganeu

Lawineneinsatzübung Ganeu

Beim Heimabend am 16. März 2017 zog es die Ortsstelle Richtung Ganeu, wo im oberen Teil noch genügend Schnee für eine Lawinenübung zu finden war. Alexande Doblinger und Hannes Gstrein hatten für uns ein umfangreiches Programm vorbereitet. Als Platzkommandant fungierte David Stemer, der den angenommen Lawinenkegel von 3 Mitgliedern mittels LVS-Gerät absuchen ließ. Rasch waren vier Verschüttete geortet und ausgegraben. Der Fünfte musste aufwendig mittels Sondiermethode geortet werden. An diesem Probanden wurde dann das richtige Ausgraben aus dem Schnee und die Erstversorgung geübt.
Gerade auf Grund der starken Schneefälle der letzten Woche – es hatte im Silvrettagebiet bis zu einem Meter Neuschnee gegeben – sowie den aktuellen Lawinenkatastrophen in Tirol in der KW 11 eine gelungene und lehrreiche Übung.