Bergeeinsatz Gipsköpfleweg

Bergeeinsatz Gipsköpfleweg

Datum: 20. September 2018 
Alarmzeit: 20:51 Uhr 
Alarmierungsart: Pager 
Art: Bergeeinsatz  
Einsatzort: Rellstal/Gipsköpfleweg 
Einsatzleiter: Doblinger Alexander 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: Anhänger , Pinzgauer , Privatfahrzeuge , Quad CanAm  
Weitere Kräfte: RK-Bludenz  


Einsatzbericht:

Pageralarmierung: “b18000837 b2 vandans heinrich-hueterhütte XXX m 10 200m davor vom lünersee kommend > sturz > knieverl. 14:44 18.09.18″
Unfallgeschehen:
Schüler der Mittelschule Hard (Schule am See) wandern mit Lehrern und Begleitpersonen vom Lünersee kommend über die Lünerkrinne westlich am Gipsköpfle vorbei in Richtung Heinrich-Hueterhütte mit dem Ziel, dort zu übernachten. Als die Schutzhütte endlich in Sichtweite ist (Entfernung ca. 300m, in etwa bei den Koordinaten: 47°04’32,871” N, 9°46’51,480” E), beginnen einige Schüler zu rennen. Dabei stürzt ein Schüler und verletzt sich am linken Knie (Schnittverletzung, Prellung). Da ein Weitergehen nicht möglich ist, wird über die RFL die Bergrettung Vandans verständigt. Der Verletzte wurde von der BR erstversorgt, auf der Vakuummatratze geschient und mittels Gebirgstrage bis zum Einsatzfahrzeug transportiert. Abtransport ins Tal und Übergabe an den RTW beim Gemeindeamt. Zielkrankenhaus: LKH Bludenz.