Jahresabschlussübung 2018

Jahresabschlussübung 2018

Am 29. Jänner fand unsere traditionelle Jahresabschlussübung statt. Nach der gemeinsamen Auffahrt zur Bergstation Rhätikonbahn wurde eine Schleuse eingerichtet um sicherzustellen, dass jeder sein LVS eingeschalten hat. Einge führen dann direkt vom Joch Richtung Platzis, ein paar stiegen noch auf den ersten Latschätzkopf und hatten dort ein Traumabfahrt schon vor Übungsbeginn. Im Übungsgelände wurden an drei Stationen die Basiselemente eines Lawineneinsatzes geübt. LVS-Suche nach mehreren Verschütteten, richtiges ausgraben eines Verschütteten in der V-Raupe und dessen Erstversorgung und an der dritten Station noch einmal verschiedene LVS-Geräte im Suchvergleich und die Markierungen am Lawinenkegel. Anschließend wurden alle Gruppen zusammengezogen und es wurde das richtige sondieren geübt. Die genaue Komandoabfolge und Einhaltung der Suchketten wurde erfolgreich, d.h. der vergraben Rucksack wurde gefunden, beübt. Den Abschluss bildete die gemeinsame Abfahrt nach Vandans, wo wir auf der Familienabfahrt noch einen Realeinsatz hatten. Ein kleiner Junge war nach einem “Hexenwegle” wieder auf die Piste zurück gefahren und dort mit Brust und Gesicht auf einen Eisblock geprallt. Nach der Erstversorgung in Zusammenarbeit mit dem Pistenretter vor Ort wurde der kleine Mann von uns mit dem Akja nach Latschau gebracht und dort den Kameraden vom Roten Kreuz übergeben. Danach war der Hock im Liftstüble bei Getränk und Gulasch redlich verdient.